Haus Stolz - Hasenmaier, Weißenhorn

Inmitten der über Jahrzehnte gewachsenen Siedlungsstruktur wird ein durch den Abbruch einer Villa freiwerdendes Grundstück in vier Einzelparzellen geteilt. Durch eine schmale Stichstraße erschlossen bietet das innere Grundstück Möglichkeiten des Fernblicks den wir durch die bauliche Auseinandersetzung mit der vorgefundenen Topographie ermöglichen.
Wir positionieren das Gebäude am östlichen Grundstücksrand, eine Stelle mit mehreren Metern Höhendifferenz zwischen Zufahrt und Umgebung. Es gelingt trotz Hanglage zwei gut nutzbare Geländeniveaus zu schaffen.
Die funktionalen Schichtungen sind klar: Zugang, Technik und zwei Garagenstellplätze im Hanggeschoss,  Wohn-/Essraum, Küche, Arbeits-/Gästebereich und WC im Erdgeschoss, Kinderzimmer, Schlafraum, Bad und Technik im Obergeschoss. Alle Aufenthaltsräume im Süden, die Nebenräume im Norden, unspektakulär sinnvoll.
Das große, bodentiefe Fenster im Westen ist das Schaufenster. Von hier aus überblickt man den Ort, das Raumprofil weitet sich ins Freie.
Die funktionale Grundrissdifferenzierung bilden wir auch in der Fassade ab, die nördliche Erschließungs- und Nebenraumzone erhält gegenüber dem verputzten Gebäudeteil eine schwarze Holzschale in der Haustür und Garagentore flächig integriert sind.
Kompakt und energetisch optimiert erfüllt das Gebäude seinen Anspruch zum energieeffizienten Bauen. Erdwärmetauscher, kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung und Solaranlage sind obligatorisch.


Veröffentlicht:

- Die besten Einfamilienhäuser des 21. Jahrhunderts 
  Callwey Verlag München 
  ISBN 978-3-7667-1826-6 


Daten:

Bauherr:   Katrin Stolz, Weißenhorn 
  Jörg Hasenmaier, Weißenhorn 
Grundstück:  839 m² 
Wohnfläche:  175 m² 
Umbauter Raum:  1.120 m³ 
Tragwerk:  IB Dirr, Weißenhorn 
Freianlagen:  Mühlich, Fink & Partner, Ulm 
Fertigstellung:  2007 
Fotos:  Martin Duckek, Ulm
Team:  Peter Fink 
  Klaus Abele 
Objektadresse:  Mozartstraße 18B 
  89264 Weißenhorn