Wohnbebauung Sedanstraße Ulm

Durchlässige Geschlossenheit

Unsere städtebauliche Struktur mit vier je miteinander verflochtenen Erschließungs- und Wohnhöfen leistet mehrerlei: geschlossene Bebauung entlang der Sedanstraße mit Durchlässigkeit Richtung Gartenseite im Süden, Rhythmisierung der Gebäudelänge in maßstäblich proportionierte Teilflächen, höhendifferenzierte Einbindung in die vorgefundene Umgebung, Bildung überschaubarer Hausgemeinschaften, Schaffung von hohen Aufenthaltsqualitäten im Freibereich, Möglichkeiten der Realisierung in Abschnitten.
Der gemeinsame Erschließungshof schafft Identität, Großzügigkeit, Weite, schafft eine unverwechselbare Adresse mit hohem Wert.
Unser Grundrisskonzept – mit Flexibilität im Wohnungsmix in der Ebene und in der geschossweisen Schichtung - nutzt diese Struktur mit konsequenter Klarheit. Alle Gruppen- und Individualräume, die Aufenthaltsräume orientieren wir Richtung Süden und Westen zur abgeschirmten, ruhigen Gartenhofseite, die Nebenräume als Pufferräume Richtung Norden, zur Straße. Lärmschutz auf einfache und effektivste Art. Die Befensterung folgt diesem Prinzip, geringer Fensteranteil im Norden, höherer Fensteranteil im Süden und Westen. Eine Logik die solare Wärmegewinne garantiert, ebenso KfW 40-Standard und besser! Die geplante kontrollierte Wohnraumbelüftung mit Wärmerückgewinnung und zentraler Anlagentechnik - z.B. Airmodul, Fa. Schrag - ist energetisch schlüssig.
Vorgespannte Hohlkörperdecken in Verbindung mit elementierten, tragenden Außenwandbauteilen bieten hohe Wirtschaftlichkeit und schnelle Bauzeit und lassen einen auch nachträglich veränderbaren Innenausbau zu. Die wartungsfreie Fassade mit mineralischer Wärmedämmung und vorgehängten, durchgefärbten Harz-Composit-Fassadenplatten erreicht ohne weiteres einen U-Wert 0,21 W/m²K und darüberhinaus.
Differenzierte Freiräume in den Wohnhöfen und unter der verbindenden Pergolenkonstruktion an der Grundstückgrenze Richtung Süden, ruhig und geschützt garantieren hohe Aufenthaltsqualität mit individuellem Entfaltungspotential.
Die einfache Tiefgarage, erschlossen durch zwei Auf-und Abfahrtsrampen bietet für alle Wohneinheiten einen KFZ-Stellplatz. Fahrrad-, Müll-, Trocken- und Haustechnikraum als auch der Kellerabstellraum jeder Wohnung schließen im Untergeschoss daran an.
Die dezente Farbigkeit individualisiert die vier Hausgemeinschaften erkennbar auf sympathische Weise und übersetzt historische Fassadenornamentik in Verbindung mit der Fensterrhythmik ins Heute.


Daten:

Auslober:Ulmer Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft mbH 
Wettbewerbsart:Mehrfachbeauftragung 
Jahr: 2008 
Team: Peter Fink 
 Claudia Habrik 
 Niklas Mühlich 
Objektadresse:Sedanstraße 43-61 
 89077 Ulm