Haus Fink, Weißenhorn


Der langgestreckte Sichtbetonflachdachbau inmitten eines Umfeldes mit gehobenen Einfamilienhäusern verbirgt seine überraschenden Wohnqualitäten zur Straße hin hinter einer annähernd quadratischen Westwand, deren einzige Öffnung die hohe Haustür ist.

Das Erdgeschoss des Hauses bietet nach Süden fünf Raumachsen von je 3,45 Metern mit Gruppen- und Individualräumen, durch eine tiefe Terrasse aus Lärchenholzdielen großzügig in den Garten hinaus erweitert. Auf der Nordseite des Erdgeschosses liegt die Raumspange mit Küche und Nebenräumen in einem auskragenden, mit filigraner Lärchenholzverschalung verkleideten Gebäudeteil. Diese Spange überdacht gleichzeitig die darunter liegenden Stellplätze. Das Untergeschoss bietet in fünf Raumachsen weitere Individualräume.
 
Die am Haus eingesetzten Gestaltungsmittel sind großzügige Belichtung auch vom Dach als 'fünfter Fassade' her, Differenzierung in den Raumhöhen, einfache Erschließung, klare, einfache Raumformen und eine streng beschränkte Materialauswahl.
 
Der Zugang zum Haus ist mit einer Linde als Hausbaum markiert; die lang gestreckte Gartenfläche mit Terrasse im Süden ist in sehr zurückhaltender Form durch eine Reihe von kleinwüchsigen Ahornbäumen gegen das Nachbargrundstück abgegrenzt.


Veröffentlicht:

Schwäbische Zeitung 12/1999 
-Architekturmuseum
 
Schwaben Augsburg 2000
-Häuser Heft 5/00
 
Gruner + Jahr
Neu-Ulmer Zeitung 03/2002 
Südwestpresse 03/2002 
Häuser Heft 2/02
 
Gruner + Jahr  
Energie Effektiv Nutzen
 Die Besten Einfamilienhäuser 
 Holger Reiners  DVA  
 
ISBN 3-421-03378-1 04/2002 
WIZ 09/1999 
Süddeutsche Zeitung 06/2002 
Ökologisch Bauen & Renovieren 2003 
Angela Bachmair 
 Architekturszene Schwaben 
 Verlagsgemeinschaft Augsburg 2005 
-HÄUSER special 3/08 
 Die 100 besten Einfamilienhausarchitekten 
 Deutschland Österreich Schweiz 

 
Auszeichnung:

Thomas-Wechs-Preis 2000 
 Architekturpreis für Schwaben
Haus des Jahres 2002 
 Architekturpreis 2001/2002 
 Einfamilienhäuser der Reinersstiftung Hamburg 
 Energiebewußtes Bauen 
 Bauen für eine emissionsarme Zukunft 
 Deutschland - Österreich - Schweiz 


Daten:

Bauherr: Elisabeth und Peter Fink 
Grundstück: 675 m² 
Wohnfläche: 194 m² 
Umbauter Raum: 885 m³ 
Heizenergieverbrauch:43 kwh/m² Jahr 
Tragwerk: IB Mahler, Weißenhorn 
Fertigstellung: 12/1998 
Fotos: Martin Duckek, Ulm 
 Kuhnle + Knödler, Radolfzell 
 Mühlich, Fink & Partner, Ulm 
Team: Peter Fink 
 Günter Perl 
Objektadresse:Robert-Schumann-Straße 9 
 89264 Weißenhorn